GESIMA & GESIMA Nord

 

Familienanaloge Betreuungsstelle

Familienanaloge Betreuungsstelle

Was ist eine familienanaloge Betreuungsstelle?

Eine familienanaloge Betreuungsstelle entsteht, wenn Sie ein Kind in ihren Haushalt aufnehmen. Jede Betreuungsstelle ist daher individuell und unvergleichlich. Aus diesem Grund ist es in erster Linie egal, ob Sie alleinerziehend, ein Ehepaar oder sogar eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft führen.

„Sie geben einem jungen Menschen ein neues Zuhause.“

Da die Nachfrage bundesweit stetig steigt und die Angebote sich in Grenzen halten, sind wir ständig auf der Suche nach pädagogischen Fachkräften, ……

  • die Betreuungsstellen innerhalb ihres eigenen Wohnraumes einrichten wollen,
  • ihr Arbeitsleben in ihren Lebensalltag integrieren möchten,
  • ein hohes Maß an Selbstbestimmung und Eigenständigkeit in ihrem Beruf schätzen
  • das Leitbild und die Qualitätsstandards der Trägerschaft anerkennen.

Wer gilt als pädagogischen Fachkraft?

Als pädagogischen Fachkraft werden z.B. Erzieher/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen, Sozialpädagogen/-innen, Sozialarbeiter/-innen oder vergleichbar qualifizierte Fachkräfte anerkannt. Je nach Bundesland können aber auch weitere Berufsgruppen anerkannt werden.

Im Übrigen können folgende Voraussetzungen eine gute Grundlage für die Arbeit als Betreuungsstelle sein:

  • ein Lebensraum, der durch genügend Platz ein tolerantes Zusammenleben mit Kindern oder Jugendlichen erleichtern
  • ein regionales und tolerantes Umfeld, das für junge Menschen Entfaltungsmöglichkeiten bietet. Z.B Freizeitaktivitäten, Hobby’s, Vereinsanbindungen, Tierhaltung usw.

Das können wir Ihnen bieten:

  • ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis (Vollzeitanstellung)
  • bei einer Anstellung orientiert sich die Bezahlung am Tarif (AG- VPK)
  • ein familiäres Arbeitsklima
  • fachliche Begleitung im Alltag und bei Krisen durch die Trägerschaft
  • ein Austausch mit Kollegen/-innen in wiederkehrender Teamsitzungen
  • regelmäßige Supervisionen
  • anteilige Übernahme von Kosten für das Kind/Jugendlichen für Miete, Lebensmittel und Freizeitaktivitäten
  • Möglichkeit der Teilnahme an geförderten Fort- und Weiterbildungen

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann melden Sie sich bei uns:

Ihr Ansprechpartner:

Harald Krüger
E-Mail: Harald.Krüger@gesima.de
Tel: 07807/9569661