GESIMA Jugendhilfe - Daniel Klausmann

UMA-Verselbständigungsgruppe Heerstraße

individuell zugeschnitten

UMA-Verselbständigungsgruppe in Ichenheim (Heerstraße)

Die UMA-Verselbständigungsgruppe ist eine sozialpädagogisch betreute Wohnform und bietet für bis zu drei männliche unbegleitete minderjährige Ausländer (sog. umA) ab 16 Jahren ein schützendes und unterstützendes Umfeld, gleich aus welchen Herkunftsland sie kommen oder welcher Konfession sie angehören.

In einem großzügigen ehemaligen Bauernaus, im Ortskern von Neuried-Ichenheim, haben die jungen Menschen einen Lebensraum, der als Ausgangspunkt für ihre Hilfe, ein Ort zum Wohlfühlen und der Sicherheit, bietet und an dem die traumatische Erfahrungen von Krieg, Gewalt, Armut und Flucht allmählich in den Hintergrund treten können und wieder Raum für Zukunft entsteht.

In der Verselbständigungsgruppe haben die jungen Menschen die Möglichkeit sich auf eine eigenständige Lebensführung vorzubereiten. Sie werden angeleitet Eigenverantwortung zu erkennen und diese mehr und mehr eigenständig z.B.in den Bereichen Finanzen, Hygiene, Kochen und Versorgung der Wohnung, aber auch bei der Vereinbarung von Terminen, wahrzunehmen.

Am Ende sollen die jungen Menschen die Kernkompetenzen besitzen, einen eigenen Haushalt, ein selbständiges Leben zu führen und vielleicht kleine handwerkliche Tätigkeiten leisten zu können.

Trägerschaft
GESIMA

Gesetzlicher Rahmen
SGB VIII §§ 34 und 41.


Platzzahl
3

Aufnahmealter
16 Jahre

Ansprechpartner
Elisabeth Henne

Konzeption
die Einrichtung wird neu konzipiert